Umbauprojekt T3 20VT

Diskutiere Umbauprojekt T3 20VT im Fotos von Fahrzeugen anderer Marken Forum im Bereich Spezielle Fotostories; Wieso? Weshalb? Warum? oder auch- Die unendliche Geschichte :rolleyes: Seit mehreren Jahren fahre ich leidenschaftlich gerne T3 (einen LLE mit...
  • Umbauprojekt T3 20VT Beitrag #1
AudiBus

AudiBus

Beiträge
39
Punkte Reaktionen
0
Wieso? Weshalb? Warum? oder auch- Die unendliche Geschichte :rolleyes:

Seit mehreren Jahren fahre ich leidenschaftlich gerne T3 (einen LLE mit 92PS, WBX). Alles nett, aber irgendwie fehlt da die Power ;) Daher hab ich mir mal vor gut einem Jahr günstig n zweiten geschossen. War mal ein Bundibus, wurde dann von ein paar HSV-Fans als Transporter zum Stadion genutzt und entsprechend "dekoriert". Den Bulli haben sie auch (technisch, im Innenraum weniger...) gepflegt, aber leider den Zahnriehmen vergessen :confused:
Da wurds dann günstig. Die Basis ist annähernd Rostfrei gewesen (bis auf die Einstiege und den Bereich ums Gaspedal.
Ursprünglich war als Antrieb ein 20VT oder ein 2,7 Biturbo angedacht. Leider beide viel zu teuer... da fiel die Wahl auf den V6 12V. Passt auch, haben schon einige gemacht, läuft am Busgetriebe, usw, usf....
Dann wollte ich auch unbedingt ein Hochdach (wg der Stehhöhe) und hab mich für eins vom Dehler Profi entschieden (Luxusbus der 80er). Das Dach hat von allen Lösungen den besten cW-Wert und macht optisch auch was her, anders als die Windfänger-Monsterdächer...

So sammelt man dan langsam die Teile, die man braucht. Hab dann auch die "Südafrika-Glocke" und nen Träger vom Südafrikabulli gefunden (der T3 wurde ja dort bis 2003 mit 5E-motoren gebaut). Hab dann gleich 2 Motoren günstig angeboten bekommen ("Sparpreis") und wollte so langsam loslegen... Dann lief mir doch noch ein S4 übern Weg und ich konnte nicht mehr nein sagen... Also jetzt doch 20V turbo. Da ich zwischenzeitlich meine Lehre bei Audi angefangen hatte und erste negative Bekanntschaft mit nem 2,7 Biturbo gemacht habe und über den 20VT nur Lob gehört habe von Leuten die jahrelang dran gearbeitet haben, fühlte ich mich dann auch in meiner Wahl bestätigt ;)
Getriebetechnisch gibts ja ein Problem im T3: Drehst du die Antriebseinheit hast du auf einmal ganz viele Rückwärtsgänge...
In der Busszene bauen immer mehr Leute auf ein Getriebe von Renault um, da lässt sich das Diff drehen und mithilfe einer Adapterplatte passt das alles. Da das Renaultgetriebe längere Gänge hat, hatte ich mir das auch schon für den V6 vorgenommen (spart Sprit und liefert höhere Vmax, natürlcih nicht beides zur selben Zeit ;)

Tja und somit sind wa inzischen soweit, dass da ein Motor mit Getriebeglocke und passendem Träger auf die Adapterplatte und das Getriebe wartet. Und ein Bus auf seine Lackierung :p
Die kommt aber erst, wenn die Antriebseinheit drin war, man muss da eventuell noch ein bissl blechbearbeitung betreiben... außerdem kann ich mich immer nochnicht auf eine Farbe festlegen... ;)
Momentan hab ich ein heilloses Durcheinander und will erstmal alles loswerden, was ich nicht mehr brauche, deswegen habe ich auch den Teilemarkt hier "gestürmt"...

Freue mich über Lob und Kritik, Farbvorschläge, und viele viele Threads ;)
 

Anhänge

  • 02072010151.jpg
    02072010151.jpg
    83,8 KB · Aufrufe: 1.281
  • 2011-09-03 20.35.09.jpg
    2011-09-03 20.35.09.jpg
    93 KB · Aufrufe: 1.812
  • 2011-09-03 20.06.49.jpg
    2011-09-03 20.06.49.jpg
    93,8 KB · Aufrufe: 1.307
  • 19082010322.jpg
    19082010322.jpg
    70,1 KB · Aufrufe: 1.478
  • 02072010150.jpg
    02072010150.jpg
    77,6 KB · Aufrufe: 1.249
  • 2011-09-06 20.36.56.jpg
    2011-09-06 20.36.56.jpg
    93 KB · Aufrufe: 1.185
  • 02072010153.jpg
    02072010153.jpg
    77,1 KB · Aufrufe: 1.237
  • Umbauprojekt T3 20VT Beitrag #2

T3_ABY

Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Moin, das UN-1 Getriebe baut recht lang, das bekommst nicht sauber rein ohne das die Antriebswellen sehr schräg nach hinten wegstehen. Stehhöhe im Bus? Überbewertet und mit Hochdach sieht so ein Bus schon Grenzwertig aus.
Der Motor ist klasse, als Tank würde ich Dir den 85L Öttinger oder Südafrika empfehlen. Ein sparwunder ist der Bus mit dem Motor nicht
 

Anhänge

  • 20VT.jpg
    20VT.jpg
    90 KB · Aufrufe: 1.113
  • Umbauprojekt T3 20VT Beitrag #3
AudiBus

AudiBus

Beiträge
39
Punkte Reaktionen
0
moinmoin ;)

am WE werd ich mich der ganzen sache mal widmen, denke, dass ich (wie viele andere auch) unter der "rückbankschräge" den Träger n Stück vorsetzen muss und n "kleinen Kasten" schweißen muss. hab ne n karosseriebauer an der Hand, wird schon...bin neugierig: Was fährst du denn fürn getriebe?

stehhöhe im bus... mal versucht im bus in nen neoprenanzug einzusteigen oder noch geiler wieder raus? Stehhöhe macht sich da bezahlt :)
Das der motor nicht spart war mir klar, bin vom WBX auch schon 17L gewohnt (als er noch Automatik hatte) aber ich hab auch schon gehört, dass der 20vt im bus 20 liter säuft... wird ja kein alltagsauto
danke für den Hinweis mit dem Tank, brauch ja eh nen neuen weil der dieseltank zu kleine Anschlüsse hat.... Nur das sind ja auch ganz schöne exoten... oder kennst du wen der das vertreibt?
 
  • Umbauprojekt T3 20VT Beitrag #4

T3_ABY

Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
20l gehen schon durch, aber dann bist mitm T3 sehr zügig unterwegs. Ich fahre meist nicht mehr als 160 auf Dauer. Und mit 2 Mopeds auf dem Hänger mit 95 im Schnitt bleibt der bei 10L, sparsamer als ein WBX
Ich fahre seit 25Tkm ein verlängertes Busgetriebe, bisher ohne Ausfall. Ein G50 liegt schon länger rum
Das Du nach vorn gehen mußt wegen dem Getriebe ist klar, aber durch den 5 Zylinder mit ZA Glocke+ Adapter kommt das Getriebe weit nach vorn und die Antriebswellen stehen ziemlich schräg, nicht gerade Lebensdauerfördernd.

Wegen dem Tank habe ich gerade keine Quelle
 

Anhänge

  • T3.jpg
    T3.jpg
    95,1 KB · Aufrufe: 1.447
  • Umbauprojekt T3 20VT Beitrag #5
AudiBus

AudiBus

Beiträge
39
Punkte Reaktionen
0
Na, da bestätigen sich ja so grob meine Vermutungen in sachen Verbrauch...

Respekt, wenn das mit dem busgetriebe klappt. G50 ist natürlich was ganz feines und um Längen besser als Un1! Ich hab allerdings auch schon von jmd gehört der 2 zerrockt hat und jetzt das ausm 997turbo fährt. Der Herr hat aber auch noch n paar schippen mehr wumms auf der Kurbelwelle...
Wie gesagt, ich gucks mir mal an, wies bei mir hinhaut mit der Geschichte. Kennst du busprojekte.de? Die haben die Kombi schonmal für jmd aufgebaut und meinten, das haut hin... naja, nach diesem WE weiß ich mehr ;)
 
  • Umbauprojekt T3 20VT Beitrag #6

t3-tom

Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Moin erstmal,

ich bin sehr daran interessiert wie Du den Dachausschnitt bzw. das Dehler Hochdach montiert hast.
Ich habe mir nämlich auch eins gekauft, bin mir aber noch nicht ganz sicher wie ich es montiere.
Zurzeit möchte ich nur einen Ausschnitt im Schiebetürbereich haben um, wie Du schon geschriebenhast, meinen Neo besser an- und ausziehen zu können.
Und ich hätte gern den Ausschnitt über dem Fahrer/Beifahrerbereich aber ohne die Querstrebe zu entfernen.
Habe aber bisher keinen Plan ob das wirklich so funktioniert.
Über nachträgliche Dehler-Dachmontagen gibts im Netz leider nicht so viel.

Über ein zwei Zeilen oder Bilder vom Umbau würde ich micht echt freuen.
Evtl. wäre es ja auch mal möglich bei Dir vorbei zu kommen.
Ich wohne in Flensburg, ist also nicht weit weg.

Gruß

Thomas
 
  • Umbauprojekt T3 20VT Beitrag #7
AudiBus

AudiBus

Beiträge
39
Punkte Reaktionen
0
moinmoin!

sorry für die späte antwort... hatte viel um die ohren.

tja... das ist ein heikles thema...
im original wurden bei dehler beide streben und das komplette dachblech entfernt. dann wurde an der b-säule eine stahlstrebe eingebaut (ist ein stück weiter vor der originalen und eine "stahlstange, kein Falzblech". Die Stange ist durch den originalen Einsatz ("Dachschrank" in dem bei einigen Modellen ein TV war) versteckt, sie gehört aber auf jeden Fall da rein!!!
Problematisch ist es, einen tüver zu finden, der das so abnimmt. Die Firma Dehler ist vor Jahren insolvent gegangen, da gibt es also keinen mehr, der einem ein Gutachten oder so zukommen lassen kann.
Such dir am besten ein paar "beweisfotos" ausm netz und fahr zum Tüv (dekra/Gtü geht in Westdeutschland nicht, weil Abnahme nach §21. Im Osten hat die Dekra das Monopol) und frag ob dir das jemand so eintragen würde wie du es haben willst. Das sollen Sie dir dann schriftlich geben!
Wenn du jetzt aber die originale Strebe drin lassen willst und vorne nur Dachblech entfernst, sollte das keine Probleme geben, weil das Dachblech kein tragendes Teil ist. Problematisch sehe ich nur den mitten im Raum stehenden Träger weil das ja a) scheiße aussieht und b) du da garantiert sich dran verletzt... aber vielleicht hab ich das auch falsch verstanden... ;-)

Das Dach selbst jedenfalls ist in "sandwich-Bauweise" gebaut und deswegen stabiler als viele anderen.
Ich werde das so aufbauen: Dach Ausschnitte flexen (schon erledigt), Dach aufarbeiten (Kanten sind etwas porös), Dach aufkleben, DANN erst (WENN der Kleber bombenfest ist!!!) beide Streben raus und die Dehlerstrebe vorne einbauen. Dann den Frontschrank, hinten bleibt alles offen! Gibt ein bombastisches Raumgefühl, habs mir mal bei originalen Dehlern aufm Treffen angesehen!

So, ich hoffe, das war hilfreich. Wenn du dir mein projekt angucken willst, schreib mir ne pn, dann gibts die adresse!
 
Thema:

Umbauprojekt T3 20VT

Oben Unten