Probleme mit der Leistung

Diskutiere Probleme mit der Leistung im Turbo & Chiptuning Forum im Bereich Audi Technik Forum; Hallo, Habe folgendes Problem mit der Motorleistung meines Coupe s2 3B mit TS-Chip, BN-pipes ESD, K&N Sportluftfilter: Die meiste Zeit über läuft...

Rudi S2

Beiträge
444
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
Habe folgendes Problem mit der Motorleistung meines Coupe s2 3B mit TS-Chip, BN-pipes ESD, K&N Sportluftfilter: Die meiste Zeit über läuft er nur mit verhaltener Leistungsabgabe und es fehlt ihm dabei sehr an Spritzigkeit. Die Beschleunigung fällt dementsprechend schlecht aus. Gerade auf der Autobahn merkt mann es am stärksten. Ab und zu jedoch geht er deutlich besser. Man hat das Gefühl das mindestens 30 -50 PS mehr vorhanden sind! Besonders in der kälteren Jahreszeit kommt dieses plötzliche auftreten der "Mehrleistung" viel häufiger vor.
Man kann dies auch testen, indem man den, nach ca. 2-3 Minuten im Stand laufenden betriebswarmen Motor im ersten und zweiten Gang mit Vollgas hochdrehen lässt. Er geht dann richtig gut zur Sache. Wiederholt man das ganze anschliesend noch einmal, fehlt die Leistung meistens schon wieder.
Sehr selten hällt die Leistung weiter an. Sogar als das Taktventil für die Ladedruckregelung einmal defekt war (0,5 Bar Druck), verhielt es sich genau so. Vor dem Chiptuning ist der selbe Fehler auch schon aufgetreten, nur halt nicht so stark aufgefallen. Ich dachte es wäre nur Einbildung, oder veränderte Witterungsbedingungen oder ähnliches. Doch jetzt habe ich die Gewissheit das irgend etwas nicht in Ordnung ist. Ausserdem ist immer Überdruck im Tank. Ob es wohl damit irgendwie zusammenhängt? Drucktest ist in Ordnung, LD wie programiert vorhanden (Analoge Anzeige), Pop-off (Schubumluftventil) neu. Viele andere Teile sind ebenfalls neu.
Kann mir irgend jemand weiterhelfen? Für jede Hilfe wäre ich dankbar.
Auch TS weis im Moment keinen Rat mehr, ausser villeicht ein anderes Steuergerät ausprobieren.
 

Rudi S2

Beiträge
444
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
ich bins noch mal.
Als ich gestern gefahren bin ist mir aufgefallen, dass die Momente in
denen er richtig gut läuft besonders häufig aufgetreten sind. Und zwar immer dann, wenn einige Sekunden vor dem nächsten Beschleunigen dazwischen lagen (niedere Motordrehzahl und wenig Gas oder Standgas)! Anschliesend war kein Überdruck im Tank (fast vollgetankt)!
Mir kommt es fast schon vor als würden diese Symtome irgendwie miteinander zusammenhängen, denn eigentlich war bisher nach einer Fahrt immer Überdruck im Tank vorhanden.
Kann es sein dass villeicht die Benzinpumpe, der Benzinfilter, oder der Benzindruckregler defekt bzw. verschmutzt sind, und deswegen immer etwas Zeit vergehen muss, bis wieder richtig Leistung da ist?
Er zieht immer sauber durch, ohne Ruckeln oder Aussetzer.
Die müsste er doch haben wenn mit der Benzinzufuhr etwas nicht stimmen sollte, oder?
Weis niemand Rat?
 
hias

hias

Beiträge
936
Punkte Reaktionen
0
Hi!
Hast du auch den programierten Ladedruck wenn er schlecht geht?

Da du Drucktest gemacht hast und da nix ist würde ich dir als erstes empfehlen das sog. Popoff-Ventil(Abschaltventil laut Audi) mal gegen ein neues testen-ist scho vorgekommen das neue auch defekt sind!
Wie siehts mit deiner kompletten Zündanlage aus(nur org. Zündkerzen verwenden, Zündkabel prüfen, Verteilerkappe etc.)!
Normalerweise hättest du ein leichtes ruckeln wenn es mit der Zündung zutun hat und dadurch weniger Ladedruck da das Steuergerät auf notlauf geht, hast du aber anscheinend ja nicht!
Wie sieht es mit deinen Ladelufttemp.-fühler aus? Kannste mal runterschrauben und vorsichtig reinigen!

Wie hast du den Drucktest gemacht(hoffentlich nicht in der WErkstatt machen lassen, die sind meißt unfähig beim 5Zylinder Turbo)?

Schau mal deine Balgschlauch vorm Turbo nach, der scheuert gerne durch an der Verkleidung des Scheinwerfers, bzw. Luftzuführung des Luftfilterkastens!

Fehlerspeicher scho auslesen lassen?

Benzinfilter ist auch schon mal was was oft nie gewechselt wird und dann irgendwann mal zu Problemen führt!



Mfg
hias
 
DenisS2

DenisS2

Beiträge
332
Punkte Reaktionen
0
@Rudi S2

Du ich glaube du meinst doch eher unterdruck im tank, oder? Das zischen meines wissen's ist ein unterdruck im tank der entsteht wenn die tankentlüftung zu sitzt. Falls ich da falsch liege dann belert mich des richtigen. :zwinker:
 

Manick

Beiträge
155
Punkte Reaktionen
0
Es muss Unterdruck sein .

Das ist aber normal , weil das Aktivkohlebehälterventil nur bei Unterdruck oder wenig Druck im Saugrohr geöffnet wird . Daneben sitzt auch noch ein Rückschlagventil aus Plastik , das verhindert , das Überdruck in den Tank gerät . Andersrum öffnet es bei 0,2 bar Überdruck im Tank um im Stand als Sicherheit zu dienen . Das Taktventil ist ja stromlos offen .
 

Rudi S2

Beiträge
444
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
vielen Dank erst mal für euere Antworten.
Der Ladedruck ist immer gleich hoch, egal ob er gut oder schlecht läuft.
Den Drucktest habe ich selber durchgeführt. Es geht anscheinend nur etwas Druck durchs Waste Gate verloren. Ich denke ist normal.
Die Zündkerzen sind die originalen von Audi und noch nicht viel gelaufen.
Den Temp.-Fühler für die Ladeluft habe ich schon gereinigt, und den Wiederstand überprüft. Da mir das Ergebnis etwas komisch vorkam, habe ich einen Vergleichswiederstand (520 Ohm) beim Elektronikhändler gekauft und die Ergebnisse miteinander verglichen. Der Fühler ist OK (ca. 520 Ohm bei 20 °C).
Das AKF - Ventil habe ich "blind" gemacht, um ein Fehler von dieser Seite auszuschliesen.
Zum Auslesen des Fehlerspeichers bin ich in letzter Zeit noch nicht gekommen. Als damals das Taktventil defekt war hatte das Stg. sonst keinen anderen Fehler gespeichert. Das Problem ist nämlich schon vorhanden seit ich das Auto besitze.
Der Stecker des zweipolige Fühlers am Zylinderkopf ist auch schon abgezogen gewesen. Ausser Änderungen im Standgasbereich (manchmal etwas höher) ist mir nichts aufgefallen.
Nun zu dem Druck im Tank:
Meines erachtens nach ist es Überdruck, weil es gleich nach dem Zischen nach Benzin riecht. Und wenn man die Finger beim Aufdrehen daneben hällt, ist ein deutliches Blasen zu spüren.

Der Schlauch vom LMM zumTurbo ist neu.
Ein Zündkabel ist neu, und der Verteiler auch.
Zwei Schläuche der Kurbelgehäuseentlüftung ebenfalls.
Und das Rückschlagventiel der Tankentlüftung hinten im Kofferaum (geht an einen schwarzen Metallbehälter).
 

happyway

Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Hallo RudiRS, ich Denke es ist genau das Problem, über das ich gerade grübel. Saugt Dein offener Filter die Luft aus dem Motorraum? Dann wird schlicht das Problem sein das die Ansaugluft erwärmt ist und dies zum eklatanten Leistungsverlust führt. Möglicherweise kriegt damit auch der Luftmengenmesser so seine Probleme. Ich werde möglicherweise aber einen Beitrag zu dem Thema eröffnen.
Gruß Happyway
 
hias

hias

Beiträge
936
Punkte Reaktionen
0
Hi!
Ich würde trotzdem sagen das irgendwo was nicht dicht ist!
Hast du schon den Balgschlauch vom Luftfilterkasten zum Turbo nachgekuckt ob der vorne nicht durchgescheuert ist!!!

Schau auch mal den Schlauch vom Benzindruckregler nach, ggf ersetzen!

Ladedrucktaktventil testen gegen ein neues und auch die Kabel vom Taktventil überprüfen, die vetragen die Hitze nicht so und sind auch oft kaput, deshalb hat Audi die vermutlich auch in dem Bereich steckbar gemacht, sprich du kannst das kurze Kabel ausstauschen da wo es "gefährlich" wird!
Schau auch mal den Schlauch unter der Drosselklappe nach der mit der Kurbelwellenentlüftung zutun hat, der ist auch oft kaputt, ist ca. 2,5 cm Stark und ist oft unten kaputt!

Viel Glück, und evtl. weiß ja jemand mehr dazu!

Mfg
Hias
 

Melibär

Beiträge
128
Punkte Reaktionen
0
Verstehe nicht wie man sich so einen K&N Filter einbauen kann. Und das neben dem glühendem Turbo. Das klappt nur wenn der Motor überhaupt keine Warmluft aus dem Motorraum zieht. Ansonsten kannst du mit so nem ding nicht volle leistung haben. Vielzuviel Warmluft. Bloss raus damit. Der Luftmassenmesser erkennt dies auch und regelt runter.
Gruss Meli
 

Rudi S2

Beiträge
444
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
es ist kein offener Luftfilter, sondern den Papierfilter habe ich durch einen von K&N ausgetauscht. Das Problem mit der Leistung war schon vor dem Tausch vorhanden.
Ob villeicht etwas an dem Benzindruckregler oder dem Schlauch nicht in Ordnung ist werde ich demnächst mal überprüfen.
Was mir gerade noch einfällt ist, dass es sich bei Höchstgeschwindigkeit (Tacho 270-275 Km/H) so anfühlt, als ob er noch etwas schneller könnte, aber durch ein zu mageres oder zu fettes Gemisch daran gehindert wird. Durch den Chip ist er nämlich nicht schneller geworden. Es geht nur schneller bis man auf 270 ist.
Und noch etwas. Der Spritverbrauch ist nach dem tuning etwa gleich geblieben.
 

Rudi S2

Beiträge
444
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
Kürzlich habe ich noch einmal den Drucktest gemacht und festgestellt, dass das Leerlaufregelventil undicht ist. Es entweicht aber nicht viel Druck, und ich kann mir nicht vorstellen dass es daran liegt.
Gestern hat sich dann mein Eindruck abermals bestätigt:
Bei über 10°C Aussentemperatur nur mässige Leistungsabgabe (getestet mit angeschlossenen Multifuzzi und später mit abgezogenem Stecker). Anschliesend Druck im Tank.
Abends dann bei etwa 5-7°C Power ohne Ende mit gelegentlichen Leistungseinbrüchen. Anschliesend kein Druck im Tank!!!
Ist doch irgendwie seltsam. Wenn es kalt ist läuft er fast immer gut, sonst leider nicht.
An dem Überdruck im Tank kann es nicht liegen denke ich, denn mit geöffnetem Tankdeckel hat er das gleiche Problem.
Warscheinlich haben beide Symtome die selbe Ursache und hängen nur indirekt miteinander zusammen.
Was ist euere Meinung dazu?
Bei Gelegenheit werde ich mir mal den Benzinfilter vornehmen. Villeicht liegt es ja daran.
 
StefanTQ

StefanTQ

Beiträge
105
Punkte Reaktionen
0
Hallo Rudi S2

ich habe auch einen 220V und GENAU das gleiche Problem, aber ich weiß leider auch nicht weiter. Verdammt vollen Ladedruck aber keine Leistung, mal gespannt ob wir das noch finden.... :cry: wirklich Ärgerlich
 
StefanTQ

StefanTQ

Beiträge
105
Punkte Reaktionen
0
hätte ich fast vergessen, meiner Springt auch manchmal sehr schlecht an, jedoch wenn er kalt ist nicht. Ist das bei deinem auch so, Rudi S2 ??
 

Rudi S2

Beiträge
444
Punkte Reaktionen
0
Hallo Stefan TQ,
Meiner springt immer gut an.
Heute habe ich noch mal mit TS gesprochen, und er sagte mir ich soll mal den im LMM befindlichen Temperatursensor (hatte bis jetzt keine Ahnung das da auch einer drin ist) reinigen. Man muss dazu den LMM ausbauen und das auf der Einlaßseite sitzende Schutzgitter entfernen.
Anschliesend den wie eine Zunge aussehenden Fühler mit einem Wattestäbchen reinigen.
Vorsicht mit den daneben liegenden Dräten. Die sollte man nicht berühren!
Durch Verschmutzung kann evtl. der Fühler die genaue Lufttemperatur nicht mehr erkennen, und daher der Leistungsmangel kommen.
Villeicht ist das die Lösung.

Rudi s2
 
StefanTQ

StefanTQ

Beiträge
105
Punkte Reaktionen
0
hm...

werde ich gleich morgen machen danke...
Melde mich dann wieder.
 
peimel69

peimel69

Beiträge
1.807
Punkte Reaktionen
0
Hi,
du solltest Bremsenreiniger nehmen und denn LMM damit richtig einsprühen. Und dann immer mit einem Wattestäbchen reinigen bis das Stäbchen sauber ist.
Aber VORSICHT mit dem Draht. Kommst du gegen, da ist er hin.

MfG
 
StefanTQ

StefanTQ

Beiträge
105
Punkte Reaktionen
0
so habe dem LMM sauber gemacht, brachte aber leider nix.... also weiter suchen...
 

marc66

Beiträge
78
Punkte Reaktionen
0
Hatte schonmal so was ähnliches.... Bei mir lag es an dem Kühlwassertemp. Geber. Steckt ihn einfach mal aus und Probiert es dann....

Also weiteren Typ.... Prüft mal den Stecker am LMM... Vielleicht auch nur ein paar mal ein aus stecken.

Gruss Marc....
 
Thema:

Probleme mit der Leistung

Probleme mit der Leistung - Ähnliche Themen

Informationen zur Leistungsmessung: http://www.tuningchips.de/leistungspruefstand.html
Oben Unten