Original Funk-ZV im Typ89?

Diskutiere Original Funk-ZV im Typ89? im Interieur, Klima & Elektrik Forum im Bereich Audi Technik Forum; Hi zusammen, hab die sehr ausführliche Anleitung in der FAQ gelesen zum Thema: Original Funk Zentralverriegelung mit Klappschlüssel Dass ich ne...
quattroJoker

quattroJoker

Beiträge
810
Punkte Reaktionen
0
Hi zusammen,

hab die sehr ausführliche Anleitung in der FAQ gelesen zum Thema: Original Funk Zentralverriegelung mit Klappschlüssel
Dass ich ne Funk geeignete ZV-Pumpe sowie nen Funk-Schlüssel brauch ist mir klar. Unklar ist mir, wie aufwändig der Umbau des Kabelbaums ist?? Mein Audi ist ein Typ89 Limo Baujahr 1987 und hat ne normale ZV-Pumpe (1 Stecker / 6 PINs) ohne DWA und WFS verbaut.
Die neue Pumpe hätte ja dann 3 Stecker die alle belegt gehören - wo kommen die Kabel her bzw. muss ich gleich nen neuen Kabelbaum stricken!?

Vielleicht kann mir ja einer weiterhelfen!? :zwinker:
 

kwoth84

Beiträge
7.125
Punkte Reaktionen
0
quattroJoker schrieb:
Hi zusammen,

hab die sehr ausführliche Anleitung in der FAQ gelesen zum Thema: Original Funk Zentralverriegelung mit Klappschlüssel
Dass ich ne Funk geeignete ZV-Pumpe sowie nen Funk-Schlüssel brauch ist mir klar. Unklar ist mir, wie aufwändig der Umbau des Kabelbaums ist?? Mein Audi ist ein Typ89 Limo Baujahr 1987 und hat ne normale ZV-Pumpe (1 Stecker / 6 PINs) ohne DWA und WFS verbaut.
Die neue Pumpe hätte ja dann 3 Stecker die alle belegt gehören - wo kommen die Kabel her bzw. muss ich gleich nen neuen Kabelbaum stricken!?

Vielleicht kann mir ja einer weiterhelfen!? :zwinker:

Nein du musst den alten Stecker zurechtschnitzen. Am besten eignet sich dafür ein Kartofel Schäler.

:roll:

Natürlich musst du den Kabelbaum neu aufbauen.
 

deleted1469

Den alten Typ89 ZV Kabelbaum (bis MJ91) kannst vergessen. Am besten ausbauen.
Besorg Dir einen ZV Kabelbaum vom B4 mit DWA. Pass den Kabelbaum an und verbau den. Ist einfacher. :zwinker:
 
quattroJoker

quattroJoker

Beiträge
810
Punkte Reaktionen
0
OK, das meinte ich. Brauche als den Kabelbaum von ZV mit DWA auch wenn ich keine verbaut habe und auch nicht werde? Von dem B4 Kabelbaum muss ich dann nur noch einen Stecker ändern in den 10 poligen. Seh ich das richtig?

Danke schonmal :zwinker:
 

deleted1469

Geht auch ohne DWA. Aber wenn die Pumpe schon DWA kann, warum nicht auch gleich DWA nachrüsten. Ist doch kein Akt.
Ja, den 10-poligen brauchst Du immer. Den 16-poligen nur, wenn Du keinen DWA-Kabelbaum hast.
 

kwoth84

Beiträge
7.125
Punkte Reaktionen
0
@Dirk

Ob er jetzt einen vom B4 einzieht, oder alle kabel einzeln verlegt und sich somit einen Kabelbaum selbst strickt, macht vom Aufwand her kaum einen unterschied.
 

deleted1469

Äh, nö.
Kennst Du den Kabelbaum vom Typ89 bis MJ91? Da sind grad mal 5 Leitungen (nur ZV) an der Pumpe, weil die Innenlichtsteuerung noch über ein separates Steuergerät gesteuert wird.
Da beim B4 die Innenlichtsteuerung auch schon in der ZV-Pumpe liegt, ebenso die DWA, ist es schon weniger Aufwand, da eigentlich alle Kabel, bis auf 3, schon liegen.
 
Fröschi

Fröschi

Beiträge
4.019
Punkte Reaktionen
0
Hallo

Hier mal meine Doku/Anleitung für den Einbau einer A4-Klappschlüssel-ZV in einen Typ89 Limo:



Während die B4/C4-Fahrer es wohl relativ einfach geregelt bekommen, eine originale Funk-ZV einzubauen (Das Meist scheint da zu liegen), schaut der Typ89-Fahrer diesbezüglich komplett in die Röhre, denn im Typ89 liegt einfach GARNIX!
Aber es geht trotzdem. Der Einbau grenzt zwar fast an Masochismus und ein wenig Kenntnisse in Sachen KFZ-Elektrik, Lesen von Stromlaufplänen und der Umgang mit einem Multimeter sind nötig, sonst ist das Unternehmen gleich zum Scheitern verurteilt.
Und ganz billig ist es auch nicht, da man neben der Pumpe inkl. Schlüssel noch 3-96 weitere Sachen braucht (wie gesagt, es liegt GARNIX, außer der originalen ZV vielleicht…)

Als ZV-Pumpe habe ich die 8L0 862 257 und als Schlüssel den 4D0 837 231A



Welche Kontakte/Anschlüsse sind nötig?

- Batterieplus (Kl. 30)
- Zündplus (Kl. 15)
- Masse (Kl. 30)
- D Zündschloß (Kl. 86S, Kabelfarbe ro)
- Türkontakt Innenlicht Fahrerseite (Kabelfarbe br/ge)
- Türkontakt Innenlicht restliche Türen (Kabelfarbe br/ws)
- Blinkeransteuerung (Kabelfarbe sw/gn und sw/ws)
- Innenlicht (Kabelfarbe br/ws)
- Antenne

Desweiteren, wenn man das Auto neben der FFB auch weiterhin manuell schließen möchte:
- DWA-Kontakt Fahrertür (Kabelfarbe gr/ws)
- DWA-Kontakt Beifahrertür (Kabelfarbe ro/br)

Die Pumpe bietet die Möglichkeit, ab 15km/h selbstständig zu schließen, dazu brauchen wir:
- GALA-Signal (Kabelfarbe ws/bl)

Zum Programmieren der Pumpe mittels VAG-COM brauchen wir:
- K-Signal (Kabelfarbe gn/bl) an den OBD-Stecker im Fußraum

Wer EFH hat, kann auch auf Komfortsteuerung umbauen, dazu braucht es von der Pumpe:
- KS-Signal (Kabelfarbe ro/br)


Neben Pumpe/Schlüssel wird benötigt:

- 3 Stecker an der Pumpe (10-polig: 8A0 972 986 / 12-polig: 4A0 972 883 / 16-polig: 4A0 972 883A )
- Kontakt zu den Steckern (Bosch-Dienst)
- viel Kabel. Ich hab meine Kabels in den richtigen Farben bei www.Kabel-Schmidt.de bestellt

Will man das „volle Programm“:

- 2x DWA-fähige Türgriffe außen vorne und 2x DWA-Schalter
- 2x 3-pol. Stecker für die DWA-Schalter (können von der originalen ZV sein)
- Paniktaster (8L0 962 107)
- Einen hinteren, linken Türöffner mit EFH-Schalter-Aufnahme für den Paniktaster


Der Einbau:

Masse, Zündplus und Batterieplus sollte jeder selbst finden, dazu sage ich jetzt nichts.
Masse kommt an Pin B/5, Dauerplus an Pin B/8 UND an Pin B/4 und Zündplus an Pin A/8 der Pumpe.

D Zündschloß (Kl.86S) findet man am Warnsummer. Kabelfarbe ist rot.
Von dort abzweigen und an Pin A/2 der Pumpe anklemmen.

Das ist erstmal die „Grundversorgung“ der Pumpe.
Ach so, Sicherungen: Einmal 15A für Dauerplus und einmal 5A für Zündplus!


Die Innenlichtsteuerung wird komplett von der Pumpe übernommen. Dazu muß der Kabelstrang Türkontakte und Innenlicht modifiziert werden.
Im Typ89 liegen an der Fahrertür das braun/gelbe UND das braun/weiße Kabel. Die anderen Türen haben br/ws alleine.
Hier muß das braun/weiße an der Fahrertür gekappt werden. Also br/ge NUR Fahrertür und br/ws die anderen Türen.
Dann jeweils einen Abzweig von den Türkontakt-Kabeln schaffen und an Pin C/6 (br/ge, Fahrertür) und Pin C/7 (br/ws, restl. Türen) klemmen.

Die Innenleuchte erhält einmal +12V Dauerstrom und einmal Masse (Stellung „Dauerlicht“). Das bleibt auch so. Der 3. Kontakt führt normalerweise zu den Türkontakten und der wird jetzt umgelegt zur Pumpe, die somit die Funktion der Türkontakte übernimmt. Dazu das schwarze 3-adrige Flachbandkabel durchmessen und die Ader „Türkontakt“ kappen und auf Pin B/6 umlegen.


Die Blinkeransteuerung: Hier werden 2 Abzweige geschaffen und zwar am Stecker der Zentralelektrik. Das ist einmal sw/gn (kommt an Pin B/3) und sw/ws (kommt an Pin B/2)
Anmerkung: Diese Kabel sind leicht zu finden, diese Farben gibt es nur einmal im Auto, denn die
Blinkerkabel sind genormt ;-)


Antenne: Ölscheichs kaufen eine für 50€ bei Audi, arme Leute bauen sich eine aus 2 verdrillte Kabel. Sie kommt an Pin A/1 und Pin A/7 der Pumpe.
(Das waren die einzigen Kontakte, die ich gleich fand, denn die sind vergoldet…)


So, wer sich mit der reinen FFB-ZV zufrieden gibt, hat seinen Job hier beendet.
Wie man den Schlüssel anlernt, das steht in der FAQ und ach ja: Sollte die Pumpe aus einem A4 stammen, muß sie noch bei Audi auf „Cabrio“ umcodiert werden, denn sonst pumpt sie falsch herum und das hat nicht nur Auswirkungen auf die Schließrichtung der Türen, die Innenbeleuchtung und die DWA-Funktion ist auch entsprechend „durcheinander“ ;-)



Weitere Features der Pumpe in Betrieb nehmen:


Schließen des Autos über die Türschlösser:

Hierzu braucht es allerdings die DWA-Schalter in den Türschlössern. Die Kontakte der Stellglieder der alten ZV gehen nicht, da wir Impuls-Kontakte brauchen. Die Typ89-ZV hat Dauerkontakte in den Türen.
Also neue Türöffner mit DWA-Schaltern einbauen ;-)
Und jetzt kommt das Einzige, was von der alten ZV erhalten bleibt (neben dem pneumatischen Teil), nämlich die 3-adrigen Kabel nebst den wasserdichten Steckern zu den Stellgliedern!!
Diese bekommen eine neue Aufgabe und stellen die Verkabelung der DWA-Schalter in den Türen dar.
Dazu muß allerdings die Belegung geändert werden und zwar über Kreuz.

Im Klartext:
Wir haben im Original die Kabelfarben ro/sw (+12V), br (Masse) auf Fahrer- und Beifahrerseite sowie gn/ro zur Typ89-Pumpe auf Fahrerseite und gn/bl zur Typ89-Pumpe auf Beifahrerseite.
Das Ganze funktioniert wie eine Wechselschaltung (z.B. Hausflur) und versorgt die Typ89-Pumpe von 2 Seiten aus mit Strom (Auf und zu). Das ist alles.

Wir gehen nun her und sagen: gn/ro übernimmt den Part „öffnen“ und kommt an Pin C/9. Demnach muß gn/bl auf „schließen“ gelegt werden und kommt an Pin A/10.
So, jetzt bräuchten wir aber in beiden Türen gn/ro und gn/bl…
Dafür können wir das (eigentlich überflüssige…) rot/schwarze Kabel hernehmen und es in der Fahrertür als das (eigentlich fehlende…) grün/blaue laufen lassen und auf Beifahrerseite umgekehrt.
Also: ro/sw von der Fahrertür an gn/bl Beifahrertür (welches bereits zur Pumpe läuft) und das ro/sw von der Beifahrertür an das gn/ro der Fahrertür, welches wiederum seinerseits zur Pumpe läuft.
Jetzt laufen von beiden Türen beide Kontakte richtig geschaltet zur Pumpe.
Masse bleibt Masse ;-)

Klingt kompliziert, ist aber ganz einfach, wenn man das System erstmal gespannt hat ;-)



Automatisches Schließen der ZV bei 15km/h:

Ist ziemlich einfach zu realisieren, man zapfe das GALA-Signal an und lege das auf Pin C/13 der Pumpe.
Allerdings: ist nur halb so schön ohne den Paniktaster. Denn nur mit dem können wir auch wieder aufschließen, wenn wir im abgeschlossenen Auto sitzen ;-)



Paniktaster:

Der Paniktaster wird in der Fahrertür verbaut mit Hilfe eines 2. linken Türöffners (EFH-Version) hinten. Der Taster kommt in den Öffner anstelle des EFH-Schalters.
Dazu ist erstmal etwas Arbeit an der Verkleidung erforderlich, wir müssen nämlich Platz schaffen für den größeren Türöffner.

An Anschlüssen braucht der Paniktaster:
- Masse
- +12V Dauerstrom
- +12V Zündung
- Pin A/9 der Pumpe
Masse wie gehabt, die beiden 12V-Anschlüsse sollte man vom ZV-Kabelbaum nehmen, dann ist alles in einem Kabelbaum untergebracht und auch abgesichert ;-)



Anmerkungen / Tipps:

Wer (so wie ich…) auf dem Schlauch steht und eigentlich gar nicht weiß, wo welcher Kontakt im Stecker hin soll, die Pin-Angaben sind die Steckerbelegungen.
Und die Pins stehen nummeriert auf den Steckern:
A ist der kleine, 12-polige, B der große, 10-polige und C der kleine, 16-polige.
Bsp: Pin C/7 ist der 7. Kontakt im 16-poligen Stecker...

Daß der Bart des Klappschlüssels ausgetauscht werden muß, brauche ich wohl nicht zu erwähnen.
Aber dazu gibt es im Netz genug Anleitungen ;-)
Um Wegfahrsperren und Transponder braucht sich der Typ89-Besitzer wohl keine Gedanken zu machen, der Typ89 hat so was nicht.

Der ZV-Kabelbaum ist komplett neu entstanden (Quelle für Kabel s.o.). Es ist zweckmäßig, sich an den originalen Kabelfarben der A4-Pumpe zu richten und nicht für alles schwarze oder rote Leitungen zu verwenden. Da laufen immerhin zum Schluß 14 Leitungen zur ZV-Pumpe, legt man noch KS (Komfortsteuerung) und K (Diagnoseleitung) dabei.
Von dem Typ89-ZV-Kabelbaum sind integriert worden mit neuen Aufgaben: Zündplus, Masse, Klemme 86S und die DWA-Sache.

Vorne im Fahrerfußraum habe ich eine Trennstelle vorgesehen, d.h. ich habe mir erstmal von Überall her Blinker, 86S, Türkontakte, Paniktaster, DWA usw. geholt und an einen zentralen Punkt unterhalb des Zusatzrelaisträgers gelegt. Von dort aus ging es mit 6,3 und 4,8mm Steckern weiter. Natürlich mit Schrumpfschlauch isoliert.

Die Steckergehäuse gibt es problemlos bei Audi, nicht jedoch die Pins in den Steckern. Die wollen einem immer diese gelben 30cm-Kabel mit je 2 Pins dran verkaufen. Einzelne Pins bekommt man z.B. bei Bosch.

Wie gesagt, es ist eine Heidenarbeit, nicht gerade billig und eigentlich total sinnlos. Man könnte ja auch einfach eine WAECO oder IN-Pro FFB nehmen und mit Stromdieben dranklemmen. Hatte ich ja selbst mal gehabt. Aber es geht halt nix über Original ;-)

Gruß Torsten
 
sunmusicman

sunmusicman

Beiträge
199
Punkte Reaktionen
0
@Fröschi DAS IST MAL EINE ANLEITUNG!
ich finde die gehört in die FAQ!
hast du da vielleicht noch ein paar bilder zu? (zb auch mal panikschalter usw...)
ich hab eine b4 mit nachgerüsteter funk-zv, aber die sache mit der komfortschliessung interessiert mich doch noch.
kannst du evtl. noch mal in richtung b4 eingehen?
ich kann ja die schlösser manuell mit schlüssel öffnen/schliessen - ist das schonmal die richtige vorraussetzung für die komfortschließung beim b4 oder ist das hier wieder anders?
ich hatte mich schon mal angefangen damit auseinanderzusetzen, aber habs dann irgendwann mal gelassen.
soweit ich weiss, funktioniert das ja leider auch nicht fürs schiebedach, dafür braucht man wohl eine andere steuerung fürs schiebedach, wohl die mit vorwahl - und die hab ich im b4 noch nie gesehen...
danke schonmal für die mühe.
viele grüße.
 

deleted1469

In der FAQ ist bereits eine Anleitung für den B4. :zwinker:

Der vollständigkeithalber sollte noch erwähnt werden, dass man die Kabelquerschnitte anpassen sollte.
Den Paniktaster kann man auch in die Mittelkonsole verlegen. Dort passt er meiner Meinung nach besser, weil dann der Beifahrer auch aufschließen kann. Ich habe dafür eine Mittelkonsole vom Cabrio verwendet und anstelle des zentralen eFh-Schalters den Paniktaster verbaut.
 
martind25

martind25

Beiträge
1.301
Punkte Reaktionen
0
@[Dirk]:

weil die Innenlichtsteuerung noch über ein separates Steuergerät gesteuert wird.

wie aufwändig wäre der nachträgliche einbau dieses seperaten Steuergerätes?

und vorallem wo bekommt mann es noch?

mfg Martin
 

deleted1469

martind25 schrieb:
@[Dirk]:

weil die Innenlichtsteuerung noch über ein separates Steuergerät gesteuert wird.

wie aufwändig wäre der nachträgliche einbau dieses seperaten Steuergerätes?

und vorallem wo bekommt mann es noch?

mfg Martin

Mit dem passenden Kabelbaum nicht sonderlich. Das Steuergerät gibt immer wieder mal gebraucht. Hätt noch eins. Wenn Interesse :arrow: PN
 
Fröschi

Fröschi

Beiträge
4.019
Punkte Reaktionen
0
Hallo

Hab in meinem Fundus ein Bild des Paniktasters gefunden, so wie ich ihn in der Fahrertür eingebaut hatte.
Ich habe diese Position gewählt, weil es meiner Meinung nach dem Original am nächsten kommt. Die A3/A4 hatten die Ende der 90er auch in der Fahrertür sitzen...
Und das Schönste an diesem Taster ist: Er gleicht dem Typ89/B4-Fenstzerheberschalter wie ein Ei dem Anderen: sieht genauso aus, ist genauso groß, wird genauso per Snap-in-Montage eingebaut ;-)
Oder anders: Es sieht so aus, als wäre es schon immer so ab Werk gewesen :D

Ist leider nur noch dieses eine Foto vorhanden, das Auto gibts leider nimmer...

1024_3636346130356235.jpg



Gruß Torsten
 

deleted1469

Ja, der Taster passt wunderbar.
Ich finde die Position in der Fahrerür aber etwas unglücklich. Daher hab ich den in die Mittelkonsole gesetzt. Sieht auch aus, als wäre es ab Werk schon immer so gewesen. :zwinker:

003.JPG
 

Kabelkasper

Beiträge
51
Punkte Reaktionen
0
Fröschi schrieb:
Hallo

Hab in meinem Fundus ein Bild des Paniktasters gefunden, so wie ich ihn in der Fahrertür eingebaut hatte.
Ich habe diese Position gewählt, weil es meiner Meinung nach dem Original am nächsten kommt. Die A3/A4 hatten die Ende der 90er auch in der Fahrertür sitzen...
Und das Schönste an diesem Taster ist: Er gleicht dem Typ89/B4-Fenstzerheberschalter wie ein Ei dem Anderen: sieht genauso aus, ist genauso groß, wird genauso per Snap-in-Montage eingebaut ;-)
Oder anders: Es sieht so aus, als wäre es schon immer so ab Werk gewesen :D

Ist leider nur noch dieses eine Foto vorhanden, das Auto gibts leider nimmer...

1024_3636346130356235.jpg



Gruß Torsten

hast du zweimal einen Fensterheber schalter für die Fahrerseite? 8O :D
 
chris_te

chris_te

Beiträge
458
Punkte Reaktionen
0
Is der Panikschalter ein Wippschalter wie der Fensterheber, oder nur einseitig drückbar?

Wozu ist der Panikschalter eigentlich gedacht? Schließt das Auto ich von selbst auf, wenn ich den Zündschlüssel ziehe?
 

deleted1469

Der Paniktaster ist ein Wippschalter, genau wie die eFh-Schalter.

Wie der Name schon sagt, Paniktaster. Um das Auto zu verriegeln, wenn man drin sitzt. Weil durch runterdrücken der Türpins nicht mehr die ZV aktiviert wird.
Ja, wenn der Zündschlüssel abgezogen wird, geht die ZV auf.
 
Thema:

Original Funk-ZV im Typ89?

Original Funk-ZV im Typ89? - Ähnliche Themen

Stromlaufplan ZV Audi Cabrio ab MJ 98: Moin Ich bin gerade dabei meine ZV pumpe auf Funk umzubauen. Nur leider fehlt mir die richtige Pin belegung fürs cabrio. Am liebsten wäre mir der...
welche zv pumpe wird benötigt ?: hallo liebe leute, ich suche schon seit einiger zeit eine antwort auf ein problemchen meiner seits: ich habe einen audi a4 b5 avant 1.8l 125 ps...
Zv pumpe mit funk: hallo zusammen ich bin neu hier und hab eine frage. also habe einen 96 A4 B5 mit komfort schaltung und nun meine frage hat meine zv pumpe einen...
Infrarotfernbedienung im S6 PLus auf originale Funkfernbedienung umbauen.: Hallo liebe Audigemeinde, Ich spiele mit dem Gedanken mir einen S6 Plus zuzulegen. Der, den ich im Auge habe, hat leider nur eine Infrarot...
ZV Pumpe Audi A3 1.9 TDI Bj 2002: Hallo an alle!! Ich hab ein kleines (bekanntes) Problem mit meiner Zentralverriegelung... Meine Platine hat den Geist aufgegeben und jetzt heissts...
Oben Unten