Motorprobleme AWT 1,8T - KGE eingefroren, Ladedruck zu gering...

Diskutiere Motorprobleme AWT 1,8T - KGE eingefroren, Ladedruck zu gering... im Motor, Antrieb, Abgasanlagen Forum im Bereich Audi Technik Forum; Tag zusammen, habe einige Probleme mit meinem A6 AWT 1,8T mit Prins Gasanlage und Chip: Erstmal die Fehlermeldungen: 16804 - Catalyst System...

Koch

Beiträge
25
Punkte Reaktionen
0
Tag zusammen,
habe einige Probleme mit meinem A6 AWT 1,8T mit Prins Gasanlage und Chip:

Erstmal die Fehlermeldungen:
16804 - Catalyst System: Bank 1: Efficiency Below Threshold
P0420 - 35-10 - - - Intermittent
16825 - EVAP Emission Control Sys: Incorrect Flow
P0441 - 35-10 - - - Intermittent
17964 - Charge Pressure Control: Negative Deviation
P1556 - 35-10 - - - Intermittent

Versuche mal eine "Kurzschilderung" der Abfolge der Fehler falls da was zusammenhängt:
- Urlaubsfahrt hin: Zündspule defekt und noch ca. 30 km auf 3 Zylinder gefahren bis ich sie getauscht hab
- Urlaubsfahrt zurück bei ca. -15°: Kurbelgehäuseentlüftung eingefroren; Motor drückte massig Öl zum Auspuff raus; leider noch ca. 40 km gefahren mit dem Fehler (ja war blöd!); nach dem Auftauen (erst hier wussten wir was der Fehler war) weniger Leistung
aber Motor läuft sonst normal. Soll Ladedruck (ca. 0,9 - 1 bar max) wird nicht mehr erreicht (ca. 0,6 bar maximal); Luftmasse ca. 140g/s sieht OK aus
- Wasser am Ölpeilstab, sieht aus wie geronnene Milch. Fahre kaum Kurzstrecke.
- Dann Motorspülung, Ölwechsel (Castrol 10W60 RS auf Castrol 10W60 TWS), Kompressionsmessung (9 bar Zyl 1-3, 4. Zylinder 8,6 bar), KGE gereinigt, Zahnriemen + Wasserpumpe
- Nach 1200 km Langstrecke nach Schweden in Schweden wieder KGE eingefroren. Mit geöffentem Öldeckel KGE aufgetaut. Immer wieder "geronnene Milch" am Ölpeilstab gefunden. Ladedruck immer noch zu niedrig (s.o.). Fehlermeldung s.o. mit VAG ausgelesen auf Rückfahrt von Schweden.

Ideen was ich in welcher Reihenfolge checken sollte?

Fragen:
- Woher kommt das Wasser? Das macht mir am meisten Sorge. Kühlwasser fehlt nicht, Kurzstrecke fast auszuschließen. Vermutung von mir ist, dass zu viel Abgase da in Öl gehen und das Wasser sich irgendwie abscheidet?! Auf Gas ist wohl noch mehr Wasser im Abgas hab ich gelesen...
Ist es möglich dass der viel zu fett läuft durch defekte Lambdasonde?
Zylinderkopfdichtung defekt (Kühlwasser fehlt aber nicht)?

- Lambdasonden defekt? Kann man die mit VAG testen? Sonde 1 zeigt Werte immer um 1 an und zappelt leicht um den Sollwert. Scheint zu regeln. Sonde 2 nach Kat kann ich nicht finden im VAGCom.

- Kat ist defekt durch Ölnebel. Habe schon einen neuen liegen, will den aber erst tauschen wenn der Fehler mit dem Wasser behoben ist damit der nächste nicht wieder kaputt geht. (Der jetzige Kat klappert im Standgas nach dem Ölnebel)
Ist das die 1. Fehlermeldung in VAGCom oder kann das auch die Lambdasonde sein?

Viel Text, sorry. Vielleicht weiß ja jemand Rat...
 
Thema:

Motorprobleme AWT 1,8T - KGE eingefroren, Ladedruck zu gering...

Motorprobleme AWT 1,8T - KGE eingefroren, Ladedruck zu gering... - Ähnliche Themen

Wirkung Vorkat zu gering - A6 4B 4.2 V8: Hallo Leute, ich fahre einen Audi A6 4.2 Avant BJ 2002. In dem Fahrzeug ist eine ICOM JTG Autogasanlage verbaut. Seit längerem plage ich mich...
Verkaufe: Audi 200 20V Turbo, 430Ps, 310Km/h spitze: Ich will hier nichts verschweigen also schildere ich zuerst den Werdegang des Autos: Gekauft habe ich ihn September 2004 in Regensburg für 2500...
Oben Unten