Kein TÜV bekommen, Mängel in Eigenarbeit beseitigen?

Diskutiere Kein TÜV bekommen, Mängel in Eigenarbeit beseitigen? im Fahrwerk, Bremse, Lenkung Forum im Bereich Audi Technik Forum; Hallo an euch alle. 2 Jahre gehen verdammt schnell rum und so war heute morgen wieder einmal der Termin gekommen an dem ich meinen „Freunden“ vom...

brummi125

Beiträge
39
Punkte Reaktionen
0
Hallo an euch alle.
2 Jahre gehen verdammt schnell rum und so war heute morgen wieder einmal der Termin gekommen an dem ich meinen „Freunden“ vom TÜV einen Besuch abstatten musste.
Während sich auf der zweiten Prüfstraße nur ein Techniker um überwiegend neuere Fahrzeuge kümmerte, begutachteten gleich drei!!! freundliche Mitarbeiter meinen B4 Avant.
Anhand ihrer Kommentare, die sie sich gegenseitig zuwarfen, war mir relativ schnell klar, dass ich dieses mal nicht davon kommen würde.
Lange Rede, kurzer Sinn.
Ich habe die Plakette nicht bekommen.
2 der insgesamt 3 Mängel, die ich machen muss, sind zum einen die angerostete Kraftstoffleitung hinten, sowie das hintere rechte Radlager, welches Spiel hat.
Ein Prüfer meinte, ich solle die Kraftstoffleitung entrosten und konservieren und das Radlagerspiel müsste man bei meinem Modell einstellen können.
Meine Frage an euch: Kann man beides in Eigenarbeit machen und vor allem wie kann man es machen?
Wie immer freue ich mich über jede hilfreiche Antwort und bedanke mich schon jetzt dafür bei euch.
Viele Grüße
brummi
 
chris_te

chris_te

Beiträge
458
Punkte Reaktionen
0
Kommt auf deine Schraubererfahrung drauf an.
Wie fähig du dich einschätzt.

Machen kann man alles...
 

kai 1

hallo

das sind doch keine hürden :!:

das schaffst du selber

kraftstoffleitung endrosten und farbe drauf

radlager : den deckel an der nabe runter , sicherungs splint ziehen den sicherungs ring runter nehmen und die mutter leicht im uhrzeigersinn drehen

auto am besten dabei hoch bocken am endsprechenden rad

rad beim nachstellen immer mal durch drehen und testen wie das spiel ist , nicht einfach festknüppeln

wenn das spiel dann okay ist sicherungsring und splint wieder rein dann kappe drauf

nachzulesen auch im etzoldbuch , sowas sollte man sowieso haben

Mfg Kai
 

brummi125

Beiträge
39
Punkte Reaktionen
0
Danke für eure superschnellen Antworten.
Ich glaub das krieg ich hin und werds wagen.
Euch noch eine schöne Woche.
Gruß brummi
 

Audi_JR

Beiträge
1.212
Punkte Reaktionen
0
Gar nicht gewußt, das diese beiden Mängel ausschlaggebend sind, keinen TÜV zu bekommen.

Was ist den Mangel Nr.3
 

brummi125

Beiträge
39
Punkte Reaktionen
0
Hallo Jürgen,
ich weiß nicht ob die beiden Mängel allein ausgereicht hätten um durchzufallen.
Der 3.Mangel jedoch gibt mit Sicherheit den Ausschlag.
Meine hinteren Bremsscheiben sind angerostet und ziehen nicht mehr richtig.
Zudem ist der Zug auch noch einseitig.
Ich habe diesen Mangel nicht erwähnt, weil ich ihn nicht selbst richten werde.
Viele Grüße
brummi
 

J_R

Beiträge
72
Punkte Reaktionen
0
Radlager:

http://www.autoschrauber.de/content/000135/radlager-einstellen.php


Wenn du ihn eh schon wegen der Bremsen weggibst würde ich mir ehrlich überlegen ob du die anderen 2 Sachen nicht auch gleich machen läßt, so teuer kann das ja nich sein. Vorher natürlich Festpreis ausmachen der nur nach Rückfrage überschritten werden darf. Sollte eigentlich nur ein paar Euro kosten.

Entrosten und Fett draufschmieren sollte reichen, ggf lackieren reicht auf jeden Fall.. Bedenke das die Leitung dabei auch brechen kann.. unwahrscheinlich aber möglich. Ich würde Tank weitestgehend leerfahren und was zum auffangen bereithalten (ein Sack Catsan empfiehlt sich für jede Werkstatt). Bedenke auch wenn die Leitung richtig verrostet ist und dir sowas mal unterwegs passiert zieht das einen Feuerwehreinsatz nach sich..
Wenn der Prüfer aber meint entrosten reicht dann sollte das so schon passen.
 

gaudi85

Beiträge
1.638
Punkte Reaktionen
0
Mein 90ger hatte auch verrostete spritleitung.

Hab das dann mit schleifpapier per hand abgeschliffen, schwarzen Lack drauf und bisschen unterbodenschutz (der eh komplett neu augetragen wurde).

Der prüfer hat nix gesagt, war alles ok und hält bis jetzt dicht. (obwohl man teilweise meinen könnte es wär ein loch im tank^^)

Radlagerspiel einstellen is ned wild, hab ich bei meinem auch schon gemacht. is ne arbeit von 15min.

Kannst ja mal unverbindlich in der Werkstatt anfragen was es kosten würde wenn sie rost und lager gleich mitmachen....evtl rentiert sich das selber rumärgern garned. Ausser du schraubst natürlich gerne selber^^
 

gandhara05

Beiträge
173
Punkte Reaktionen
0
Bremse tauschen würde ich ebenfalls selbst machen. Vor allem erstmal nachschauen ob nicht evtl garnicht die Scheiben schuld sind. Ich denke eher deine Sättel haben sich verabschiedet, das passiert recht häufig, sofern größtenteils die Feststellbremse betroffen ist.
Kontrollier mal die Führungsbolzen. Betriebsbremse hinten geht aber ?

Poste doch mal deine Werte. Woher kommst du ? Normalerweise findet sich jmd in der Gegend für einen Grill- und Schraubertag am Wochenende. Allemal billiger als Werkstatt. 8)
 

Gast15

brummi125 schrieb:
Hallo Jürgen,
ich weiß nicht ob die beiden Mängel allein ausgereicht hätten um durchzufallen.
Der 3.Mangel jedoch gibt mit Sicherheit den Ausschlag.
Meine hinteren Bremsscheiben sind angerostet und ziehen nicht mehr richtig.
Zudem ist der Zug auch noch einseitig.
Ich habe diesen Mangel nicht erwähnt, weil ich ihn nicht selbst richten werde.
Viele Grüße
brummi

Handbremshebel festgegangen !

Garantiert, nach dem Streusalzwinter kein wunder und Typisch am B4.

Neu abdichten lassen (Werkstattarbeit!) ist das einzigste was hilft und ausser dem Austausch des Sattels (meist linke seite) sinn macht :zwinker:

Hab meinem Dicken erst beide Sättel an der Ha neu abgedichtet, weil einseitig gezogen.
 

Gast15

gandhara05 schrieb:
Bremse tauschen würde ich ebenfalls selbst machen. Vor allem erstmal nachschauen ob nicht evtl garnicht die Scheiben schuld sind. Ich denke eher deine Sättel haben sich verabschiedet, das passiert recht häufig, sofern größtenteils die Feststellbremse betroffen ist.
Kontrollier mal die Führungsbolzen. Betriebsbremse hinten geht aber ?

Poste doch mal deine Werte. Woher kommst du ? Normalerweise findet sich jmd in der Gegend für einen Grill- und Schraubertag am Wochenende. Allemal billiger als Werkstatt. 8)

Du willst Dir als privatmann den Schuh anziehen an der Bremse eines anderen zu arbeiten?
Besonders wenn ein Sattel getauscht/neu abgedichtet werden soll.

Wenn da nie was passiert, willl nix unterstellen !

Aber der Teufel ist ein Eichhörnchen...
 

gandhara05

Beiträge
173
Punkte Reaktionen
0
Abdichten tun Werkstätten meist auch nicht. Abdichten geht mit FAQ auch allein wenns nicht das Erste ist was man an einer Bremse macht. Trotzdem würde ich das eher nicht machen, es lohnt sich einfach nicht.
Ausserdem heißt ja Hilfe anbieten nicht gleich, dass man alles fertig macht. Eher, dass man über die Schulter schaut sofern man das schonmal gemacht hat. Einen Sattel tauschen ist auch kein Hexenwerk. Abdichten würde ich eher nicht gern machen. Oft ist das Fummelei, wird nicht sofort fertig und Pfusch sollte man von Bremsen generell fernhalten. Ich würde zum Gebrauchtkauf raten und sie zum stummel schicken (stummel78 hier im Forum...einfach mal seine Galerie anschauen, dann ist wohl alles klar ;)) und dann gemeinsam mit jemandem aus er Nähe einbauen.
 

Gast15

Wenn die Dichtungen im Sattel durch sind btw der Hebel der Handbremse festsitzt ist NEU abdichten oder tauschen angesagt :zwinker:
Neu abdichten (Rep satz gibts sogar bei Audi) wurd vor ein paar Jahren vor der Tauschwut (die ja billiger ist/sei) noch gemacht und ist nix anderes wie ein Sattel im AT oder aus dem Zubehör.
Muss jeder selbst wissen haupsache bremst zuverlässig!
 

gandhara05

Beiträge
173
Punkte Reaktionen
0
Ist mir klar, habs selbst schon gemacht.Ist aber kein Spaß. Ich würde die Sättel wie gesagt vom stummel überholen lassen, evtl auch gleich gepulvert und dann nur selbst einbauen. Erspart Ärger und Risiko falls man es nicht selbst kann. Einen Sattel einbauen sollte jedoch kein großes Problem darstellen, ebensowenig Scheiben und Beläge tauschen, was ich auf jeden Fall auch machen würde.
 

Gast15

Sicher ich lass auch keinen an meine 2 ran.
Aber erübrigt sich eigentlich. er lässt es machen, steht ja weiter oben :zwinker:
 

RevoS

ich hätte noch 2 gängige Girling38 Bremssättel vom B4 anzubieten.

incl. sehr guter scheiben und die beläge haben auch noch ca. 5-6mm drauf.

das ganze paket könnte ich für 120 euro VB anbieten.

meld dich bei bedarf, kann dir auch bilder zukommen lassen.
 

brummi125

Beiträge
39
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute,
möchte mich nochmals für alle eure Antworten bedanken. Haben mir wie immer sehr geholfen.
Der Fall ist erledigt, ich habe die Plakette und damit wieder weitere 2 Jahre Galgenfrist.
Ich war mit einem Kumpel in der Mietwerkstatt.
Der Rost an der Benzinleitung war minimal.
Etwas mit der Drahtbürste abgekratzt und Rostumwandler drauf.
Dann die Fettkappe hinten rechts heruntergehebelt, das Schmierfett etwas entfernt, dann den Splint mit der Zange abgeknipst und gezogen.
Anschließend die Kronensicherung herunter und die Mutter so weit angezogen, bis die Scheibe dahinter gerade noch mit dem Schraubenzieher zu verschieben war. Dann Kronensicherung wieder drauf, neuen Splint rein und mit Fett zugeschmiert, dann Fettkappe drauf und Basta!
Die Bremsscheibe hinten links machte mir die meisten Sorgen, da ich sie trotz mitschleifen lassens der Handbremse nicht hundertpro von Rostspuren beseitigen konnte.
Ich habe die Oberfläche dann nochmal kräftig mit Schmirgelpapier bearbeitet.
Dennoch werde ich demnächst mal eine genauere Ursachenforschung unternehmen.
Anschließend direkt aus der Werkstatt zum TÜV und die Nachuntersuchung war in ein paar Minuten erledigt.
Der Prüfer hat keinerlei Anmerkung zu meiner Reparatur gemacht.
Egal, die Plakette ist drauf!
In diesem Sinne bis zum nächsten Mal und euch allen ein schönes Wochenende!!!
Viele Grüße
brummi
 

Gast15

Schön das er die Plakette erhalten hat!
Ursache für die angegammelte Scheibe wird der Bremssattel sein : schwergängigkeit der Beläge, des Sattels in den Führungen oder Wasser in der Bremsflüssigkeit und dadurch Korrosion im Sattel (dann neu aufarbeiten und abdichten).
Vielleicht auch Luft im Bremssystem dadurch keine ausreichende Bremswirkung am Sattel.
Zur sicherheit würd ich die Bremsflüssigkeit wechseln und den Sattel neu abdichten und wenn die Scheiben noch nicht das Mindestmaß erreicht haben nur Beläge wechseln (danach Grundeinstellung machen !) ansonsten auch die Scheiben.
 

quattro-sa

Beiträge
1.899
Punkte Reaktionen
0
Die Scheiben der HA kosten keine Unsummen, sollte man insbesondere hier beim Wechsel der Bremsbeläge also auch erneuern.

Gegen den Bremsscheibengammel an der HA hilft bei intakter Bremsanlage ordentliches Bremsen, auch mal nur mit der Handbremse.

Wenn sich der Rost einmal in die Scheibe reingefressen hat, ist der eigtl. nicht mehr wegzubekommen.
 
Thema:

Kein TÜV bekommen, Mängel in Eigenarbeit beseitigen?

Oben Unten