Audi ist seine Geschichte anscheinend Sch...egal!

Diskutiere Audi ist seine Geschichte anscheinend Sch...egal! im Allgemeines zum Thema Audi Forum im Bereich Allgemeines Forum; Ich muss das jetzt einfach mal loswerden! Was für Vollpfeifen sitzen bei Audi eigentlich auf den verantwortlichen Plätzen??? Vor kurzem habe ich...
quattro73

quattro73

Beiträge
123
Punkte Reaktionen
0
Ich muss das jetzt einfach mal loswerden!

Was für Vollpfeifen sitzen bei Audi eigentlich auf den verantwortlichen Plätzen???
Vor kurzem habe ich hier im Forum mitgekriegt, wie einer Probleme hatte, für sein Typ89 Coupe beim Audihändler Teile zu bekommen!
Auch beim Ur-quattro herrscht schon Teileknappheit!
Und vor einer Woche erfahre ich, dass für den V8 einige Teile der Vorderachse ersatzlos gestrichen wurden! Selbst die popligen Stabilager gibt es nicht mehr für Geld und gute Worte!
Geht´s eigentlich noch???
Vom Ur-quattro mal abgesehen, sind die anderen Modelle noch in grosser Zahl auf unseren Strassen unterwegs!
Sogar bei der Typ89 Limo, die ja noch zig-tausend fach unterwegs ist, geht das Teilestreichen schon los!
Sicher, viele Teile kriegt man mit ein bisschen suchen beim Schrott oder so, aber ein Gummilager brauch ich mir nicht von einer alten Gurke ausbauen, wo selber schon alles ausgenudelt ist!
Damit versucht man meiner Meinung nach, seine eigene Geschichte von der Strasse zu holen!
Der Ur-quattro ist schliesslich eine Legende, der V8 war Audi´s vorstoss in die Luxusklasse und der Typ89 hat durch seine hohe Qualität und Langlebigkeit mit Sicherheit entscheidend dazu beigetragen, Audi zu dem zu machen, was sie heute sind: Auf einer Stufe mit Mercedes und BMW! Wo sie vor 25 Jahren noch nicht waren!

Was bezwecken die eigentlich damit?
Wollen die, dass sich jeder ein neues Auto kauft? Nur wer will schon ein Auto kaufen, das er als Gebrauchten nicht mehr losbringt weil´s keine Ersatzteile mehr gibt?
Auch die Gebrauchten werden somit zu Ladenhütern.
Und die Jugend von heute, die potenziellen Autokäufer von Morgen, wird sich auch fragen: Es gibt ja kaum noch Audi´s auf den Strassen, die älter als 10 Jahre sind. Taugen die eigentlich was?
Oder steckt Audi doch mit den Grünen unter einer Decke (Weg mit den Co2-Schleudern)?

Dass es auch anders geht, zeigt ausgerechnet BMW: Für den 3er der Baureihe E30 z.B. gibt es noch sämtliche Teile!
Und selbst für den Exoten Z1 Garantiert BMW eine Lückenlose Ersatzteilversorgung!

Kann man dagegen irgendwas tun?
Ich habe eigentlich keine Lust, meinen werdenden Oldtimer (In 14 Jahren :lol: ) gegen einen BMW einzutauschen!
Mir wird wohl nix anderes übrigbleiben, als meinen Alltagsaudi stillzulegen und auszuschlachten, um mir die wichtigsten Teile für meinen anderen Audi auf´s Lager zu legen!
Für den Alltag kaufe ich mir halt was anderes, vielleicht einen BMW?

Viele Grüsse an alle!
 
Purplecoupe

Purplecoupe

Beiträge
9.395
Punkte Reaktionen
0
Warst du nur bei Audi?

Schon schade was Audi macht, vielleicht merken die es irgendwann

Gruß Nico
 

axit

Beiträge
831
Punkte Reaktionen
0
quattro73 schrieb:
Was bezwecken die eigentlich damit?
Wollen die, dass sich jeder ein neues Auto kauft?
Genau das ist eine der Absichten. Mit neuen Autos verdient man mehr Geld als mit Ersatzteilen für alte.
 
quattro73

quattro73

Beiträge
123
Punkte Reaktionen
0
axit schrieb:
Genau das ist eine der Absichten. Mit neuen Autos verdient man mehr Geld als mit Ersatzteilen für alte.

Wenn das eine der Absichten ist, braucht man aber kein Prophet sein um vorherzusagen, dass das nach hinten losgeht!
Wie ich anfangs schon geschrieben habe:
Wer will schon ein Auto kaufen, das er als Gebrauchten nicht mehr losbringt weil´s keine Ersatzteile mehr gibt?
 
kitzblitz

kitzblitz

Beiträge
341
Punkte Reaktionen
0
Tja, da steht er dann der Audi - rostfrei dank Verzinkung - nur fahren kann man ihn nicht, weil es viele, lebensnotwendige Ersatzteile gerade für ihn nicht mehr gibt ....

Dieses Schicksal werden aber auch viele moderne Autos auch erleiden, wenn überall die Elektronikbaugruppen ausfallen und hier natürlich auch keine Ersatzteile mehr verfügbar sind.

Da lobe ich mir Mercedes-Benz - hier gibt es fast alles (bis auf wenige, tatsächlich nur sehr selten gefragte Anbau- und Verkleidungsteile in allen Farben (solange es noch schwarze gibt, ist auch das kein Problem, da umgefärbt werden kann) für alle Modelle. Viele Teile kosten viel Geld (z.B. mal eben über 2.000 EUR für ein Steuergerät des 300 CE 24V), aber es ist alles lieferbar, um die Autos fahrtüchtig zu halten. Sobald die Baureihen durch das Classic-Center betreut werden, verdoppeln sich die Ersatzteilpreise nahezu - aber es bleibt eben alles lieferbar. Selbst Nachfertigungen werden aufgelegt - wenn auch teilweise unter Druck der Mercedes-Clubs.

Wie erbärmlich muss man sich da dann als Audifahrer vorkommen, wenn man wichtige Teile nicht mehr bekommt, während es für Automarken, die es heute gar nicht mehr gibt (z.B. Triumph, MG) über den freien Handel alles - wirklich alles - gibt. O.K. - bei der Qualität muss man ziemlich aufpassen, die schwankt je nach Quelle erheblich.

Den Neuwagenkäufern ist das ziemlich egal - nach 3 bis 4 Jahren kommt sowieso ein Neuwagen her. Auf die wenigen Neuwagenkäufer, die einen Audi dann 30 Jahre fahren wollen, nimmt man sicherlich keine Rücksicht. Die Gebrauchtwagenkäufer, die ihren Audi dann in der freien Werkstatt warten und reparieren lassen, jucken wohl auch nicht so richtig.

Nur so lässt sich wohl dieses ignorante Verhalten der AUDI-Entscheidungsträger erklären.

Bei Mercedes-Benz hingegen ist die Altautokultur über Jahrzehnte gewachsen - das spürt man auch bei den Mitarbeitern auf den MB-Niederlassungen. Bei Höflichkeit und Zuvorkommen wird kein Unterschied zum Neuwagenfahrer gemacht.

Fahre ich mit dem AUDI-Coupé meiner Frau beim Audi-Händler vorbei, komme ich mir schon vor wie ein Sozialfall - zumindest meine ich, dass die Leute komisch oder mitleidig gucken. Gut, dass ich da nicht so oft hin muss (das letzte Mal war es wegen der neuen Gummileisten an den Türunterkanten).
 

audiavus

Beiträge
1.235
Punkte Reaktionen
0
man sollte mal ne unterschriftenaktion oder sowas starten, bei knapp 30 000 mitglidern hier im forum käme ganz schön was zusammen :roll:

weil wie solln die was merken wenn wir uns halt immer nur in diversen foren drüber aufregen :?
 

Cinder

audiavus schrieb:
man sollte mal ne unterschriftenaktion oder sowas starten, bei knapp 30 000 mitglidern hier im forum käme ganz schön was zusammen :roll:

weil wie solln die was merken wenn wir uns halt immer nur in diversen foren drüber aufregen :?


dafür wäre ich eben auch, und das am besten durch die ganzen anderen audi-foren führen, da kommen noch paar mehr leute zusammen...
 
Thinkpad

Thinkpad

Beiträge
155
Punkte Reaktionen
0
Die Autohersteller verdienen am Teileverkauf das meiste Geld - irrt Euch da nicht :zwinker: .
 

audiavus

Beiträge
1.235
Punkte Reaktionen
0
problem: wie das anstellen? einfach ne email mit entsprechendem text und darunter die nicknames der forenuser kannste doch knicken, das sieht doch eher wie spam aus als eine seriöse aktion
 

Tornadorot

Beiträge
5.228
Punkte Reaktionen
0
Thinkpad schrieb:
Die Autohersteller verdienen am Teileverkauf das meiste Geld - irrt Euch da nicht :zwinker: .

Aber nicht mit Teilen die im Jahr nur 23 mal über den Tresen gehen, wirtschaftlich gesehen handeln die völlig richtig
 

Cinder

oder eher ne homepage z.b. "www.gegen-audi-ersatzteilmangel.de oder so (ist vielleicht ein dummes beispiel...aber so ähnlich...
und dann da ne liste, wo sich alle, die das unterstützen, eintragen und am besten gleich mit infos zu ihren autos, die kurz über lang betroffen sind...
 

audiavus

Beiträge
1.235
Punkte Reaktionen
0
und wie willste die audi AG darauf hinweisen?
die kommen am ende noch mit irgenwelchen klagen oder so...

hab grad ne idee :idea: :
wir starten hier (natürlich nur mit zustimmung von mecki und den mods) einen aufruf dass z.b. in einer bestimmten woche JEDER selber eine e-mail an den audi kundenservice schickt, natürlcih net böswillig, sondern einfach freundlich auf den missstand hinweisen. jeder der dann die email abgeschickt hat postet dann unter dem aufruf.
wenn die dann innerhalb einer woche einige hundert, oder sogar mehr e-mail mit der selben problematik bekommen, bin ich mal auf die reaktion gespannt. den wortlaut der email selber könnte man ja au noch zusammen ungefähr gestalten :zwinker:
 

2x2

verfasst doch nen Beschwerdebrief an diverse Autozeitschriften das die mal was drucken usw....wenns nur weh tut dann in den Medien, das hassen die wie die Pest wenn z.B. AutoBild, AMS usw kritisiert .... aber auch dieser Schmerz wird nicht von langer Dauer sein bei denen
 

Sepp

Beiträge
1.563
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
axit schrieb:
quattro73 schrieb:
Was bezwecken die eigentlich damit?
Wollen die, dass sich jeder ein neues Auto kauft?
Genau das ist eine der Absichten. Mit neuen Autos verdient man mehr Geld als mit Ersatzteilen für alte.
denken diese Spinner ernsthaft, daß ich mir einen neuem Audi kaufe, nur weil ich für den alten keine Ersatzteile mehr bekomme?
Wenn dies einmal der Fall ist, dann war das definitiv der letzte Audi für mich!

mfG Sepp
 
quattro73

quattro73

Beiträge
123
Punkte Reaktionen
0
2x2 schrieb:
verfasst doch nen Beschwerdebrief an diverse Autozeitschriften das die mal was drucken usw....wenns nur weh tut dann in den Medien, das hassen die wie die Pest wenn z.B. AutoBild, AMS usw kritisiert .... aber auch dieser Schmerz wird nicht von langer Dauer sein bei denen

Das hab´ ich mir auch schon gedacht!
Aber wie du schon sagst, den arroganten Herren da oben, wird das auch nicht viel ausmachen!
Ich habe in den letzten Jahren bei Audi (Vor allem bei den Händlern) einen Echt negativen Trend zur absoluten Arroganz bemerkt. Wenn man nicht erst vor kurzem einige Zehntausend für ein neues Auto dagelassen hat, behandeln die einen wie einen Menschen zweiter Klasse!
Vielleicht sollte man die mal darauf aufmerksam machen, dass sie keine Ferraris oder Porsches herstellen und verkaufen, sondern Autos für die breite Masse!
Selbst wenn ich mit Jeans und T-Shirt ins Porsche-Zentrum gehe, werde ich mit mehr Respekt behandelt!
 

audiavus

Beiträge
1.235
Punkte Reaktionen
0
quattro73 schrieb:
Ich habe in den letzten Jahren bei Audi (Vor allem bei den Händlern) einen Echt negativen Trend zur absoluten Arroganz bemerkt. Wenn man nicht erst vor kurzem einige Zehntausend für ein neues Auto dagelassen hat, behandeln die einen wie einen Menschen zweiter Klasse!
Vielleicht sollte man die mal darauf aufmerksam machen, dass sie keine Ferraris oder Porsches herstellen und verkaufen, sondern Autos für die breite Masse!
Selbst wenn ich mit Jeans und T-Shirt ins Porsche-Zentrum gehe, werde ich mit mehr Respekt behandelt!

absolute zustimmung :roll:
 
JanTDi

JanTDi

Beiträge
1.462
Punkte Reaktionen
0
wir starten hier (natürlich nur mit zustimmung von mecki und den mods) einen aufruf dass z.b. in einer bestimmten woche JEDER selber eine e-mail an den audi kundenservice schickt

Also aus technischer Sicht würde ich das lassen. Das kann ganz böse nach hinten los gehen wenn der Mail Server von Audi durch sowas lahmgelegt wird weil 20.000 Mails durch müssen und das ganze von einer bestimmten Seite initiert wird.... Da sitzt Servertechnisch ne Menge dahinter mit IDS, Spamfilter,Virenfilter,Mailserver in DMZ durch Firewalls getrennt usw...

Also so ne Unterschriftenaktion finde ich nicht übel. Nur sollte man sowas auf dem Postweg durch ziehen. Wie wärs mit einem PDF zum download das man jemand auf dem Postweg zuschickt und der es dann gesammelt weiter leitet?? Kriegt derjenige halt erstmal 20.000 Briefe :p
 

Lexi

Beiträge
758
Punkte Reaktionen
0
Bin sofort dabei!
Ist schon echt ein Armutszeugnis, das sich Audi hier ausstellt.

Es wäre schön, wenn sich die Verantwortlichen bei Audi mal daran erinnern,
wodurch sie dahin gekommen sind, wo sie jetzt sind.

Gruss,
Lexi
 

audiavus

Beiträge
1.235
Punkte Reaktionen
0
wie soll das denn auf das forum zurückzuführen sein? soll ja jeder nen persönliche e-mail schreiben von seim e-mail-anbiter :?:

aber dei idee gefällt mir fast noch besser, son brief mit unterschrift is doch was persönlicheres. nur sollten halt möglichst alle innerhalb der selben zeit das machen, damits richtig auffällt
:twisted:
 
Thema:

Audi ist seine Geschichte anscheinend Sch...egal!

Audi ist seine Geschichte anscheinend Sch...egal! - Ähnliche Themen

Kaufberatung - Audi A6 (C5) Avant 2.5 TDI: Hallo zusammen, ich bin 39 Jahre alt/jung und komme aus dem Bergischen Land(Wtal) und bin als Controller für einen internationalen...
Hallo aus dem schönen Stadtlohn!!: Hallo, dürfen wir uns kurz vorstellen? Wir sind Karin und Thomas Höing aus dem schönen münsterländischen Stadtlohn. Unser Hobby sind Old- und...
Audi Sound plus - ein Nachrüstsoundsystem für den TT 8J und den Audi A3 8P: Hallo, ich bin Holger und neu hier. Ich fahre seit 12 Jahren Audi. Der erste war ein B5 Avant, dann kam ein B6, danach ein TT 8J Coupé und aktuell...
Anfrage beim ADAC wegen Rücktransport Typ44, Typ89, C1: Hallo Leute, ich habe im Audi 100 Forum und bei den Audi drivers bereits diesen Schriftverkehr veröffentlicht. Da das aber auch für Euch...
Audi A6 Bj. 2002 Kombi höherlegen?: Hallo Leute, nach langer Suche habe ich endlich einen neuen Audi für mich gefunden (bzw. sehe ihn morgen zum ersten Mal live und wenn alles ok...
Oben Unten