Audi 100 C4 Wärmetauscher aus- und einbauen Anleitung

Diskutiere Audi 100 C4 Wärmetauscher aus- und einbauen Anleitung im Interieur, Klima & Elektrik Forum im Bereich Audi Technik Forum; Hallo, da es mich extremst geärgert hat, dass über dieses Thema so viele verschiedene Anleitungen und Tipps kursieren - ob falsch oder richtig -...

andi20vt

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hallo, da es mich extremst geärgert hat, dass über dieses Thema so viele verschiedene Anleitungen und Tipps kursieren - ob falsch oder richtig - wollte ich mal eine stichpunktartige Anleitung verfassen, auf die man sich verlassen kann.

Fahrzeug: Audi 100 4A S4, Bj. 93 mit Klimaautomatik


Benötigtes Material:

Wärmetauscher, ich habe den von Hella bevorzugt 8FH351311-621

Dichtband von VAG Teilenummer: 431 819 225, habe ich 2x genommen, warum steht im Text

Silikondichtmittel

Trinken, Essen, Motivation, Zeit
biggrin.gif


Standartwerkzeug

Fön


Los gehts erstmal von innen:

Zündung an und Heizung auf HI oder LO das ist egal, und Gebläse auf Vollgaseskalation stellen. Während dessen alles zerlegt ist Zündung bzw Klimabedienteil auch nicht mehr einschalten, hier gehts um die Position der Stellmotoren, die sich nicht verändern darf. Wer ganz sicher gehen will, Batterie abklemmen.


Im Fahrerfußraum

- Ablagefach ausbauen

- Fußausströmer ausbauen

- 90° Rohrbogen abnehmen


Im Beifahrerfußraum

- Handschuhfach ausbauen (kann möglicherweise auch drinbleiben, und muss nur rausgezogen werden)

- Fußausströmer ausbauen, bei Servotronic ist hier drauf noch das Steuergerät befestigt, nur abstecken

- 90° Rohrbogen abnehmen


Mittelkonsole:

- Radio ausbauen

- Klimabedienteil ausbauen

- Aschenbecher ausbauen


Die Schrauberei im Innenraum ist schon erledigt.


- Gummirohrbogen am unteren Ende des Heizungskastens runter schieben (wir sind immernoch im Innenraum)

- hinter Radio/Klimabedienteil sind 2 Stecker rot und blau, diese trennen, wer Wurstfinger hat schafft das mit einem langen dünnen Schlitzschraubendreher


Jetzt gehts nach drausen

- Wasserkastenabdeckung raus nehmen

- Scheibenwischerarme ausbauen

- Windschutzscheibenblende und Befestigungsleiste abschrauben bzw. ausklipsen (weis die genaue Bezeichnung nicht, die 2 Leisten vor der Winschutzscheibe eben)

- Wischergestänge ausbauen

- Bild machen vom Heizungskasten wegen der Verlegung der Kabel u. Unterdruckleitungen

- Verbindungsgummischlauch Klimakasten <-> Heizungskasten ausbauen

ACHTUNG bei wem die gelbe Stauscheibe an dieser Verbindung offen steht nächsten Punkt beachten ansonsten geht es mit dem übernächsten Punkt weiter

- den vor dem Gummischlauch liegenden Stellmotor vorsichtig abschrauben und Entnemen, Stellung der Stauscheibe mit Stift markieren, ist die Stellung markiert Stauscheibe von Hand schließen

- Gebläsemotor abstecken

- Temperaturfühler abstecken

- Unterdruckversorgung abstecken

- Unterdruckverteiler abschrauben


Jetzt wirds feucht

- Kühlwasserkreis drucklos machen

- Heizkreisabschaltventil (Unterdruckdose) abstecken und Kreuzschlitzschraube ausdrehen

- Kühlmittelschläuche vom Wärmetauscher Ein- und Ausgang trennen

- Kühlmittelschlauch vom Abschaltventil trennen

- beide Schläuche am besten mithilfe von Spucke oder Gleitmittel aus der Spritzwand nach vorne rausziehen, die stören später

- Kabelstrang der vor dem Heizungskasten liegt aus den Kabelbindern ausklipsen und zur Seite legen

- Metallhalteband entspannen und rausnehmen


Fast geschafft.

Wenn noch alles original ist, ist der Kasten an die Karosse weder geklebt noch geschraubt. Er kann aber mitunter ziemlich an dem Dichtband pappen.

- Durch vorsichtiges rütteln den Kasten vom Dichtband lösen und....

- ...durch Kippbewegung nach vorne und oben aus dem Wasserkasten herausnehmen (der Kasten ist nicht schwer, man braucht weder Motorkran noch sonst irgend was, maximal ne 2. Person)

- altes Dichtband an der Karosse entfernen - Fön hilft - und neues Dichtband drauf machen. Ein Dichtband, ich glaube 1360mm lang, reicht genau aus. Das 2. Band wird weiter unten gebraucht.


Jetzt muss der Kasten noch zerlegt werden. Ich habe es in der Halle bei ca. 5 Grad gemacht und es ist nichts gebrochen, wer sichergehen will, machts bei Raumtemperatur.

- Flansch vom Verbindungsschlauch zum Klimakasten abschrauben

- sämtliche Stellhebel von den Luftklappenwellen abschrauben, diese passen nachher nur in einer Position, müssen also nicht markiert werden, ich habe sie trotzdem markiert. Ich meine 3 Stück, rot, blau und weiß

- Trägereinheit der Stellmotoren der roten und blauen Hebel abschrauben und ausklipsen


Der Kasten wird nun in der Mitte getrennt, dazu:

- sämtliche Metallklammern entfernen

- sämtliche offensichtlichen Schrauben raus

- es gibt noch 3 in tiefen Löchern steckende Schrauben diese auch raus, sonst doktert man ne halbe Stunde fluchend mit Keilen herum...

- Kasten so hinlegen, dass das Gebläserad nach oben schaut

- nun kann die obere Hälfte abgenommen werden, laut ELSA soll in der Trennstelle teilweise Silikon sein, an dem beide Hälften zusammen kleben könnten - war bei mir nicht der Fall. Jedoch war bei mir Teilweise so eine kleine Gummi Dichtschnur in der Nut. Evtl. Baujahrabhängig.


Nun sieht man den Wärmetauscher, er geht aber noch nicht raus, denn er ist an der Anschlusseite noch mit Dichtmasse abgedichtet, diese erwärmen und mit Schraubendreher oder sonst was rauskratzen. Nun sollte der Wärmetauscher raus gehen.

Der Hella Wärmetauscher wird mit Schaumstoffbändern geliefert, diese am neuen Wärmetauscher anbringen und dabei den alten als Muster hernehmen. Kann sein dass bei anderen Herstellern keine Bänder mitgeliefert werden, dafür haben wir ja 2 Stück bei VAG bestellt
smile.gif


Die Bänder sollten schon exakt wie original geklebt werden, sonst könnte er später im Kasten hin und her klappern.


Jetzt wird der Kasten in umgekehrter Reihenfolge zusammengebaut. Ich habe zudem noch die Durchführungen für die Klappen etwas gefettet. Zum zusammenbauen ist auch wieder eine 2. Person hilfreich, die die Klappen etwas in die Löcher steuert.

- mit der Silikondichtmasse die Öffnung wo die Kühlmittelanschlüsse durch gehen vergießen

- etwas Silikon übrig lassen und die Trennstelle auf der Oberseite des Kastens zuschmieren, dadurch wird eindigen von Wasser verhindert, dass es an der Regenrinne vorbei schafft.

- wer sich 2 Dichtbänder besorgt hat, kann jetzt noch die ganzen Abdichtungen zu den Luftkanälen erneuern


Gleich gehts zum Einbau, vorher noch Wasserkasten schön reinigen, besser wird man wohl so schnell nicht mehr hin kommen und Regenrinne vor der Windschutzscheibe reinigen.


Der einbau geht in umgekehrter Reihenfolge von Statten. Beim einsetzen des Kastens aufpassen, dass man die neue Dichtung nicht zerstört. Am besten sofort nach dem man des Gummirohrstück drinnen hat, gleich die Stauscheibe auf die ursprüngliche Position drehen und den Stellmotor einbauen.


Nun noch gar zusammen bauen.


Ich persönlich habe mich am Schluss geärgert, dass ich nicht gleich noch einen neuen Gebläsemotor eingebaut habe, aber naja der Ausbau ist ja kein Stress.

Habe für die Aktion auf 2 Tage verteilt ca. 8-10 Stunden gebraucht, geht aber beim nächsten mal garantiert schneller. Außerdem hatte ich an Tag 2 ein Handycap, Alkoholbedingt
biggrin.gif


Ich hoffe ich kann mit meiner ausführlichen Anleitung einigen Helfen.

Mfg

Andi
 
Thema:

Audi 100 C4 Wärmetauscher aus- und einbauen Anleitung

Oben Unten